Die Region Neckar-Zaber

Die Region Neckar-Zaber mit ihren idyllischen Orten Brackenheim, Cleebronn, Güglingen, Lauffen, Neckarwestheim, Pfaffenhofen, Zaberfeld wird eingerahmt von den Höhenzügen Stromberg und Heuchelberg. Die reizvolle Weinlandschaft liegt zum Großteil im Naturpark Stromberg-Heuchelberg südwestlich von Heilbronn. Die beiden Höhenzüge bescheren der Region ein mildes Klima, das im Zusammenspiel mit dem fruchtbaren Keuperboden ideale Voraussetzungen für den Weinbau bietet. Die erste urkundliche Überlieferung stammt aus dem 8. Jahrhundert! Heute gedeihen in der Region Neckar-Zaber auf knapp 2.300 ha edle Tropfen.

An Rotweinen werden vor allem Lemberger, Trollinger und Schwarzriesling angebaut, bei den Weißweinen dominiert der Riesling. Interessantes über den Weinbau gibt es im Natur- und Weinlehrpfad im Zweifelberg, entlang des Nordheimer Weinwegs und im Weinlehrpfad an der Ehmetsklinge zu erfahren. Besucher können sich auch in Brackenheim, der größten Weinbaugemeinde Württembergs, in der WeinInfothek informieren oder in Güglingen ein „gutes Tröpfchen“ direkt aus dem Weinbrunnen verkosten! Empfehlen möchten wir Ihnen auch den Besuch einer typisch schwäbischen Besenwirtschaft, eine Weinprobe bei einer der Weingärtnergenossenschaften oder einem der zahlreichen privaten Weingüter.

Aus der TRIAS-Zeit (vor ca. 220 Mio. Jahren) finden sich im Weißen Steinbruch bei Pfaffenhofen einzigartige Fossilien, wie die Hand eines Sellosaurus. Wie Funde aus der Steinzeit belegen, war die Region schon früh besiedelt. Von 80 n. Chr. bis 260 n. Chr. war sie Teil des römischen Reiches. Aus dieser Zeit stammt auch die Jupitergigantensäule, deren Abguss in Brackenheim-Hausen zu bewundern ist. Güglingen war zu Römerzeiten Sitz einer zivilen Siedlung, deren Mithras-Tempel in absehbarer Zeit zu besichtigen sein wird. In einer sehenswerten Freilichtanlage sind bei Lauffen die Überreste eines römischen Gutshofes (Villa rustica) zu besichtigen. Ein Großteil der Funde sind im Museum Lauffen ausgestellt.

Teil der Region Neckar-Zaber ist das "Zabergäu", ein kleines Tal zwischen Strom- und Heuchelberg, das seinen Namen vom Flüsschen "Zaber" hat und in Lauffen in den Neckar mündet.
In der Schwäbischen Chronik vom 10. September 1788 steht: "Das Zabergäu ... ein 5 Stunden langes Thal ..., das eine der schönsten und fruchtbarsten Gegenden des Landes ist."

Berühmte Persönlichkeiten wie der erste deutsche Bundespräsident Theodor Heuss stammen aus dem Zabergäu. Seine Geburtsstadt Brackenheim widmet ihm ein eigenes Museum. Die Geschichte der Waldensergemeinde Nordhausen erleben Sie im örtlichen Dorfmuseum.

Theodor Heuss Museum der Stadt Brackenheim
Theodor Heuss Museum der Stadt Brackenheim

In Lauffen wurde der Dichter und Philosoph Friedrich Hölderlin geboren, den die Stadt auf vielfältige Weise ehrt. Besonders beeindruckend ist das Kunstwerk "Hölderlin im Kreisverkehr" von Peter Lenk.

Hölderlin im Kreisverkehr
Hölderlin im Kreisverkehr